Navigation: [Zum Menü], [Zu den Metadaten], [Zur Suche], [Zurück zur grafischen Ansicht]

Patienteninformationen EBA
Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!

Die EBA (Erstuntersuchung-Beobachtung-Aufnahme) ist zuständig für die Erstversorgung von Notfallpatientinnen und Notfallpatienten aus den Bereichen Innere Medizin, Neurologie und Radiologie.

In der Notaufnahme werden Sie von speziell geschulten Ärztinnen, Ärzten und Pflegefachkräften behandelt und betreut.

Hier können mit kurzen Wegen und in räumlicher Nähe die erforderlichen diagnostischen und therapeutischen Schritte durchgeführt werden. Anhand Ihres Untersuchungsergebnisses wird entschieden, ob Sie stationär aufgenommen werden, oder nach einer ambulanten Behandlung unsere Klinik wieder verlassen können.



Wichtige Hinweise


Ablauf



Dringlichkeitsstufen des © Manchester Triage Systems
Dringlichkeitsstufen des © Manchester Triage Systems






Sollte sich Ihr Befinden vor/während/nach der Behandlung verschlechtern, Sie Fragen/Anliegen haben, teilen Sie es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der EBA umgehend mit. Wir sind zu jeder Zeit für Sie da und um Ihr Wohlbefinden bemüht!
Bei Fortbestand bzw. erneutem Auftreten Ihrer Beschwerden können Sie uns jederzeit telefonisch erreichen oder die nächstgelegene Notaufnahme kontaktieren.



Häufig gestellte Fragen
  • Wie lange dauert es noch, wann kommt der Arzt?

Die Behandlungsreihenfolge ist abhängig von der Behandlungsdringlichkeit laut Ersteinschätzung, von der Zahl der Notfallpatientinnen und Notfallpatienten sowie der Art und Anzahl der Untersuchungen.

  • Worauf muss ich noch warten? 

Folgeuntersuchungen, Eintreffen von Befunden, Wirkung der eingeleiteten Therapie, Eintreffen/Verfügbarkeit des Patiententransportdienstes, etc. 

  • Das ärztliche Abschlussgespräch hatte ich schon, worauf muss ich jetzt noch warten? 

Nach dem Abschlussgespräch wird Ihr Arztbrief für die Entlassung bzw. für die stationäre Aufnahme fertiggestellt und benötigte Transportmöglichkeiten organisiert. Die Wartezeiten richten sich nach der Anzahl der benötigten Transporte, sind nicht von uns beeinflussbar und können bis zu einer Stunde dauern. Eine Pflegeperson übergibt Ihnen bei der Entlassung die Entlassungspapiere, gibt Ihnen Pflegetipps für zu Hause und entfernt auch den venösen Zugang. 

  • Was mache ich mit dem Arztbrief? 

Mit diesem Brief gehen Sie bitte zu Ihrem Hausarzt oder weiterbehandelnden Facharzt. Sollten Ihnen Medikamente verschrieben worden sein, erhalten Sie diese auch mit dem Arztbrief gegen „Einsatz" in jeder Apotheke. Das Rezept stellt Ihnen - entsprechend dem Arztbrief - Ihre Hausärztin/Ihr Hausarzt aus. Nach Abgabe des Rezeptes in der Apotheke erhalten Sie den hinterlegten Geldbetrag zurück. 



Das Team der EBA Notfallaufnahme wünscht Ihnen eine baldige Genesung!






Weitere Beiträge auf dieser Ebene


 Letzte Änderung: 28.05.2015

Hierarchie: Startseite  >> Erstuntersuchung-Beobachtung-Aufnahme  >> Patienten & Besucher

 
  


 Menü:

  1. [Startseite EBA]
  2. [Patienten & Besucher]
  3. [Partner im Gesundheitswesen]
  4. [Die Einrichtung]
  5. [LKH-Univ. Klinikum Portal]