Navigation: [Zum Menü], [Zu den Metadaten], [Zur Suche], [Zurück zur grafischen Ansicht]

Betriebliche Gesundheitsförderung - BGF
Servicemanagement/Personalentwicklung

Herzlich willkommen auf der „gesunden" Seite!


Wolfgang Lawatsch, DGT (© Foto Melbinger)
Wolfgang Lawatsch, DGT (© Foto Melbinger)
Das Arbeitsumfeld Krankenhaus erfordert tagtäglich herausragende Leistungen. Leistungen, die nur von gut qualifizierten und vor allem gesunden und zufriedenen MitarbeiterInnen erbracht werden können. Als Unternehmen im Gesundheitswesen sehen wir es als wichtige Aufgabe unseren Beitrag zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu leisten. Daher setzen wir bereits seit langem zahlreiche Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit unserer MitarbeiterInnen.

Entwicklung und Geschichte
Die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) hat am LKH-Univ. Klinikum Graz bereits eine lange Tradition und zählt seit über 15 Jahren zur Strategie unseres Unternehmens. So sind wir bereits seit 1997 WHO-Partnerkrankenhaus des „Österreichischen Netzwerks Gesundheitsfördernde Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen" (ONGKG), 1999 wurde von der Anstaltsleitung und dem Betriebsrat mit „Vital im Spital" erstmals ein ganzheitliches BGF-Projekt gestartet. Seitdem wird durch die laufende Unterstützung der Führungskräfte und vor allem durch das Engagement zahlreicher Personen eine Vielfalt von Angeboten zur Förderung der MitarbeiterInnengesundheit geplant und umgesetzt.

Als Partnerkrankenhaus orientiert sich das LKH-Univ. Klinikum Graz bei all seinen Aktivitäten rund um die BGF an den WHO-Strategien des ONGKG. Seit kurzem ist dies auch als wichtiger Teil der Unternehmenspolitik im Leitbild des LKH-Univ. Klinikum Graz verankert.

Was ist Betriebliche Gesundheitsförderung?
Als Erwachsene verbringen wir einen wesentlichen unseres Lebens in der Arbeit. Neben den vielen positiven Effekten des Erwerbslebens (gesichertes Einkommen, Weiterentwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten, soziale Kontakte...), kann Arbeit auch krankmachen. Vor allem MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen sind häufig vielfältigen physischen, psychischen und sozialen Belastungen ausgesetzt. Motivationsprobleme, Unzufriedenheit, Burnout und vermehrte Krankenstände sind bekannte Folgen. Folgen, die durch Investitionen in die Gesundheit der MitarbeiterInnen verhindert werden können.

Ziel der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) ist es dabei, Krankheiten am Arbeitsplatz vorzubeugen, vorhandene Gesundheitspotentiale und -ressourcen zu fördern und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu stärken (Auszug Luxemburger Deklaration zur betrieblichen Gesundheitsförderung in der EU, 1997) Dazu liegt der Schwerpunkt neben Maßnahmen zur Förderung von gesunden Verhaltensweisen auch in der gesundheitsförderlichen Gestaltung des Arbeitsumfelds und der Rahmenbedingungen im Unternehmen.





Ansprechperson
Wolfgang Lawatsch, DGT
Telefon
(++43-316) -385-83351
Fax
(++43-316) -385-13994
E-Mail
wolfgang.lawatsch@klinikum-graz.at

Adresse
Auenbruggerplatz 19
3. Stock


Weitere Beiträge auf dieser Ebene


 Letzte Änderung: 26.01.2016

Hierarchie: Startseite  >> Das LKH-Univ. Klinikum  >> Verwaltung  >> Einrichtungen

 
  


 Menü:

  1. [Startseite]
  2. [Anstaltsleitung ]
  3. [Leitbild Klinikum]
  4. [Kennzahlen]
  5. [Medizinisch-/ pflegerische Einrichtungen]
  6. [Comprehensive Cancer Center (CCC)]
  7. [Verwaltung ]
    1. [Bereiche/Abteilungen]
    2. [Stabsstellen]
    3. [Einrichtungen]
    4. [Lehrberufe]
  8. [Betriebsrat]
  9. [Daten&Fakten]
  10. [Informationen von A-Z]
  11. [Galerie im Klinikum ]
  12. [Aktuelles]
  13. [Veranstaltungen ]
  14. [ ]
  15. [Presse ]
  16. [Karriereportal]
  17. [Klinikum 2020 ]
  18. [100 Jahre LKH-Univ. Klinikum Graz]
  19. [Kontakt]
  20. [LKH-Univ. Klinikum Portal]